Sie sind hier: Startseite Die Forschungsstelle Nachrichtenarchiv

Nachrichtenarchiv

 

K. O. Götz im SWR am 15. Dezember 2019, um 18.15 Uhr

Die SWR-Sendung "Ich trage einen großen Namen" zeigt einen Beitrag mit dem Informel Künstler Karl Otto Götz

 

 

Die Sendung ist abrufbar in der Mediathek des SWR.


Emil Cimiotti verstarb am 13. Oktober 2019

Der Bildhauer wurde bekannt durch seine raumgreifenden Bronzeplastiken, von denen sich eine Vielzahl im öffentlichen Besitz befinden.

 

Von der Kritik zunächst abgelehnt, fand Cimiottis Werk am Ende der 1960er Jahre Anerkennung im In- und Ausland. Der Kunstkritiker John Anthony Thwaites beschrieb Cimiottis Formen als aus dem Vorgang des Modellierens gewachsene und verglich seine Arbeitsweise mit dem Malprozess des Malers. So würden sich in seinen Arbeiten das organische Wachstum und das Unbewusste miteinander verbinden. (Thwaites 1967: 306).  → Erfahren sie mehr zum Werk Emil Cimiottis im Aufsatz "Emil Cimiotti - Das plastische und zeichnerische Werk" (2005) von Christoph Zuschlag


Vorträge von Kay Heymer und Prof. Dr. Sigrid Hofer

Rahmenprogramm der Ausstellung "Carlfriedrich Claus und Bernard Schultze. Eine deutsch-deutsche Künstlerfreundschaft." in Chemnitz

Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigten von August bis Oktober die Ausstellung "Carlfriedrich Claus und Bernard Schultze. Eine deutsch-deutsche Künstlerfreundschaft" in Kooperation mit dem museum kunstpalast Düsseldorf. Im Rahmenprogramm hielten Kay Heymer und Prof. Dr. Sigrid Hofer, beide ehrenamtlich im Beirat der Forschungsstelle tätig, Vorträge. Kay Heymer sprach zum Thema "Der Kunstsammler Willi Kemp", der schon 1965 ersten Arbeiten von Carlfriedrich Claus erworben hatte, und Prof. Dr. Sigrid Hofer zum Thema "Grenzüberschreitungen. Carlfriedrich Claus und Bernard Schultze im künstlerischen Ost-West-Dialog".

Weitere Informationen auf der Website der Kunstsammlungen Chemnitz.

 

Artikelaktionen